Der Narzisst – ein perfekter Illusionist

Eine ganz besondere Spezies.

Stets wird sich um das eigene Wohl gekümmert und man ist meistens besorgt irgendwo, irgendwie zu kurz zu kommen. Sei es im Job oder daheim, nicht vorhandene Statussymbole und das perfekte Bild eines Neandertalers. Hier ist nicht nur die Rede von Männern, nein auch von Frauen. Die Angst aufzufliegen ist enorm. 

Es wird zu jeder Einladung gegangen, die man bekommt. 

Aber nicht mit dem eigentlichen Hintergrund des Festes oder dem Anlass, nein, mit der Absicht, um wie jedes Mal das Teuerste zu essen, denn daheim muss gespart werden und isst gerade mal das Notwendigste. Die Herrschaft des Narzissten wäre auch eine super Überschrift gewesen. ^^

Das Geld wird lieber für die neusten Elektronikartikel ausgegeben oder für ein Winterauto, dass zufällig ein Cabrio ist. Nur, weil es der Andere auch hat….

Mein Emoji fehlt mir wieder hier an der Stelle…

Jedem das Seine. 

Was der Eine nicht hat, wünscht sich der Andere. 

Schon nach dem Aufstehen geht es nur ums Ego. Um nichts muss er sich morgens kümmern, denn die liebe Ehefrau, hat ihm schon abends im Idealfall das Pausenbrot für die Arbeit geschmiert und gerichtet. Der König lässt sich gerne bedienen. 

Um auch bei den Arbeitskollegen im Gespräch zu bleiben, wird morgens um halb sechs auch mal der Oldtimer aus der Garage gefahren, dass es auch ja die ganze Nachbarschaft mitbekommt, wie lässig man doch ist. „Boah, du bist wirklich extrem cool! Coole Karre!“ Seine Fans feiern ihn natürlich für seine Coolness, doch Die die genau hinsehen, merken, dass da nur etwas kompensiert wird, was sonst nicht da ist. Peinlich. ( Und sorry. In den Zeiten wo darüber diskutiert wird ob der Diesel abgeschafft werden soll, da wir sonst alle im Smok versinken. Macht es absolut nichts aus, unnötig unsere Luft zu verpesten nur um zu zeigen wie groß sein Größter ist. Unsere Umwelt wird es euch danken ihr Neandertaler. Oder die ganzen Nachbarn und Kinder… Wenn man halt soviele Autos, zur Verfügung hat, sollte man ja auch im tiefsten Winter mit dem Cabrio oder dem Roller fahren. Hat man sich ja extra für die dunkle Jahreszeit angeschafft… Ich brech weg^^^ 

Ihr braucht mir gar nicht mit Neid oder Eifersucht oder Missgunst kommen. 

Nein. Es ist einfach nur total unnötig. 

#That’sit

Die Statussymbole sind hier super wichtig. Man muss immer mithalten. Klar, ansonsten landet man auf der Beliebtsheitsskala immer weiter unten. Damit lassen sich auch andere Unstimmigkeiten ganz gut kaschieren. #Gürkchen 

Narzissten sind sich selbst am nächsten. Wie die Neandertaler auch. Keinerlei Empathie und Mitgefühl, nichtmal ein Funken besitzen sie davon. Sie tun zwar interessiert, aber in Wahrheit juckt es keinen Zentimeter und denken sich einen ganz anderen Teil dazu, als das sie sagen. Meister der Tarnung. Es wird eine Geschichte erzählt, immer freundlich mitgelächelt und neutrale Antworten gegeben, ja nicht auffallen. 

Narzissten haben nie Probleme, die würden eher sterben als zu reden und kümmern sich auch nicht um Probleme. Probleme gibt es vielleicht noch nicht einmal in ihrem Wortschatz. Vielleicht kann man es schon Probleme nennen, wenn ihre Tagesstruktur nicht von den Mitmenschen eingehalten wird. 

Lieber wegschauen, als zu helfen. So macht man sich keine Probleme, hat mir mal der Eine gesagt. Stimmt nicht so ganz. 

Lange bleiben sie unentdeckt, bis mal Eine der vielen Lügen aufliegt oder unser Narzisst endlich mal sein wahres Gesicht zeigt. 

Versteht mich nicht falsch. Es ist ratsam, mal nur an sich zu denken. Ein wenig egoistisch zu sein und bei sich zu sein. Sich selber toll zu finden. 

Selbstbewusstsein oder schon Persönlichkeitsstörung? Da Narzissmus nicht zu Krankheiten oder Störungen gezählt wird, sondern als Charaktereigenschaft, hab ich auch kein wirklich schlechtes Gewissen über die besondere Art herzuziehen. 

Die selbsternannten Heros bieten gerne ihre Hilfe an, wenn sie nötig ist. Ist ja selbstverständlich das sie helfen, sie sind ja auch die Einzigen die selbst die schwersten Aufgaben meistern könnten.

Aber wehe, man lehnt diese Hilfe ab. Da wird so ein Narzisst auch mal zickig und sucht weiter nach der Aufmerksamkeit, wie die Motten das Licht. Irgendwas gibt es doch sicherlich zu tun. Wenn nicht, kann man ja seiner Lieblingsbeschäftigung, seinem eigenen Ego, nachgehen.

Ein Ego zu haben, bedeutet nichts Schlechtes. Sich zu lieben auch nicht. Ganz im Gegenteil. 

#Selbstbewusstsein

Nur wer sich liebt und so akzeptiert wie er ist, ist dazu im Stande auch Andere zu lieben. 

Bei einem Narzisst sieht das ganze schon ein wenig anders aus. Der Egoist. Da ist die Liebe zu sich am wichtigsten. 

Niemand kennt ihn wirklich. Nur die Engsten. Meistens schaut das dann so aus, dass die Narzissten ihr ganzes Umfeld nach sich bestimmen. Die, die man für sich noch erziehen kann, müssen eine harte Schule ohne Wiederworte und Gefühle durchlaufen und die Anderen werden in dem Glauben des Lustigen, Netten, Freundlichen und immer Hilfsbereiten, anscheinend ehrlichen Typ gelassen. 

#IchhassenichtsmehralsLügen

#Doppelmoral #Gesellschaft 

Immer haben sie Recht, wissen alles besser und sind sich noch nicht mal der kleinsten Schuld bewusst. Dazu ist der falsche Stolz viel zu groß und das eigene Ego steht da total im Weg. Selbst wenn sie wissen, dass sie Schuld haben, wird lieber ein oft wortkarger Krieg gegen den Anderen geführt, bis nie mehr ein Wort miteinander gesprochen wird. Rücksicht wird keine genommen. 
Mit Kritik und Kränkungen kann die allwissendende Spezies überhaupt nicht umgehen. Quasi das Kryptonit. ^^

Der Narzisst möchte nur bewundert werden, gefeiert für seine Vollkommenheit. *lustig*

Das fehlende Selbstbewusstsein macht hier die Sache nicht einfacher.

Auch eine Art der Unterdrückung. 

Immer wird man an der Ausgangssituation schuldig sein, weil der Narzisst ist es eben nicht. Man kann keinen Streit gewinnen. Lieber wird ein Leben ist Missgunst, Neid und Eifersucht in tiefem Schweigen geführt. Ein Mönch also… 

Ständig hat man das Gefühl, die Fehler begangen zu haben. Schuld zu sein an dem Streit und die Gedanken schießen durch den Kopf sich zu versöhnen und das Kriegsbeil zu begraben, bis er beim nächsten Mal ohne mit der Wimper zu zucken, die gesetzten Grenzen wieder überschreitet. Die letzten Male kam er ja immer wieder mit durch. 

Der von Gott gesandte Engel weiß einfach alles besser, auch wenn er nichts besser weiß. 

Ein kleines Beispiel :

Der Narzisst hat keinen Hund, hatte noch nie einen besessen und wird niemals einen besitzen. Aber natürlich weiß er trotzdem, denn er wurde ja von Gott gesegnet, wie man einen Hund zu erziehen und zu behandeln hat. Was er braucht und was nicht. Sag ich ja, die Weisheit mit dem Löffel gefressen wie wir Badener sagen. 

Die Schule war total überflüssig, denn es ist klar, wie das Leben irgendwann abzulaufen hat. Und zwar nur nach der eigenen Nase. 

Oh, gnade dem, wer sich gegen die klugen Entscheidungen des Neandertalers stellt. 

Da hat man für immer verloren. 

Eine kleine Anekdote die noch gar nicht lange her ist. 

Da werde ich, bei einem Termin für mich, verleugnet. Ja^^ Tatsächlich. Von einem Narzissten. Amüsant, wenn der Neid, Hass und die Missgunst nicht nur im vertrauten Kreis ausgelebt wird, sondern nun auch im äußeren, fremden Umfeld. 

Hört sich lustig an, ist aber tatsächlich so.

Blöd nur, wenn ich alles nachkontrollieren muss, weil ich schon von Anfang an das Gefühl habe, nicht vertrauen zu können. Tataah, gesegnet sei mein Misstrauen. So kommen die Lügen und Machenschaften des Narzissten ans Tageslicht. Große Verwirrung und Verwunderung, denn so kennen wir ihn ja gar nicht… 

Auseinandersetzungen mit Narzissten laufen meist nach dem gleichen Schema ab:

  • Problem/Lügen wird bei dem selbsternannten Hero angesprochen, jegliche Einsichten und Schuld von sich abgewiesen, er ist sich niemals der Schuld bewusst 
  • Drohungen und Beleidigungen, um die Diskussion zu beenden, emotionale Einschüchterung
  • Druck aufbauen und ausüben 
  • Vielleicht auch eine kleine Mitleidstour fahren
  • Laut und vielleicht handgreiflich werden
  • Narzissten sind Arschlöcher die dazu neigen, durchaus dem Dorn im Auge, dass Leben schwer zu machen. Sei es in der zwischenmenschlichen Beziehungen, dem Wohl der Familie oder es werden gar Steine für die Zukunft in den Weg gelegt, weil der Narzisst meint, dass das der optimale Weg für Jeden ist

In meinen Beiträgen, schaut doch mal durch mein Blog, versuche ich solche Machenschaften zu erklären und wie man sich dagegen selber schützen kann. 

    Doch Narzissten leiden am allermeisten unter sich selber. Nee… Halt mal, dass möchte man wahrscheinlich nur so annehmen oder sich wünschen. Selber finden sich sich ganz toll und überragend und verstehen gar nicht die Problematik um mich herum, denn falsch gemacht haben sie ja nichts. 

    Das Umfeld, der Verwandtenkreis, die Familie leiden unter dem Narzissmus. 

    Schaut doch mal an, unter was die für einen Druck stehen immer perfekt zu sein und ja einen guten Eindruck zu vermitteln?! Davon ernähren sie sich, von dem ganzen Lob was sie sich fleißig erlogen haben. Dieser Spezies fällt es nicht besonders schwer, dem un/geliebten Gegenüber locker ins Gesicht zu lächeln, solange was für ihn dabei rausspringt. Aber ist das nicht mega anstrengend? 

    Hitler, Mussolini die ganzen Diktatoren waren oder sind Narzissten. 

    Habt ihr auch so einen Diktator in eurem Umfeld? Schwierig, nee? 

    Nach so einer typischen Auseinandersetzung und ohne jegliche Aussprache und nachdem alles still und heimlich unter den Teppich gefegt wurde, wird nun alles auf sich beruhen gelassen, um möglichst schnell die Sache zu vergessen, auf keinen Fall mehr anzusprechen und bei Gelegenheit schnell wieder Hilfe anbieten zu können. Sie sehnen sich nach dem Gefühl, dass sie unbedingt gebraucht werden. Ich stell es mir ja ziemlich anstrengend vor, immer nur ein gutes Bild abgeben zu wollen und die halbe Menschheit dabei anzulügen. Immer gute Miene zum bösen Spiel. So ist es auch viel schwerer sich in Notsituationen wie zum Beispiel bei Krankheit oder Problemen Klartext zu sprechen oder sich selber helfen zu können oder im richtigen Ernstfall Hilfe für die Familie holen zu können. 

    Schwierig wenn man sich so seine kleine Traumwelt und das Spinnennetz aus Lügen zusammengeschustert hat, wenn man irgendwann mal die Wahrheit sagen muss. Man kann ja fast nicht so egoistisch sein und all seine Probleme für sich zu behalten und z.B der Familie nichts zu sagen. Das ist nicht nur egoistisch sondern auch verantwortungslos den Lieben gegenüber. Sowas zerstört jede Beziehung. Ich habe gehört, dass manche Narzissten auch nicht davor Halt machen, andere Beziehungen zu zerstören, wenn sie sich von Denen angegriffen fühlen. 

    Das sind die auftauchenden Probleme von dem Phänomen Friede, Freude, Eierkuchen. 

    Da kann man sich ruhig man ein Partywochenende gönnen, um mal so richtig abschalten zu können. Echt anstrengend so eine Beziehung mit sich selber. 

    Beziehungsstatus : kompliziert

    Egal ob man eine Herzschwäche hat und nur am rumjammern ist, dass man so schwach auf den Beinen ist und sich wochenlang krank schreiben lässt, für den Fasching reicht’s. Alkohol ist die beste Medizin. Egal ob die liebende Ehefrau daheim am Esstisch sitzt und sich um das Herz des eiskalten Mannes sorgt und abends im Dunkeln Sudoku spielt. 

    Der Narzisst weiß immer, was für ihn am besten ist. 

    Einen schönen Wochenstart allerseits! 

    Missbrauch verarbeiten

    Kommentar verfassen

    Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: