Die kleinen Hürden des Alltags – Trigger Ablenkungsmanöver 

Jeder von uns hat sie, die kleinen Momente im Alltag, die uns durch verschiedene Gründe zum ausflippen bringen könnten oder bringen. 

Den Einen nervt das laute Schmatzen des Gegenübers und den Anderen bringen die verschiedensten Marotten des Anderen zu eskalieren. Mich nerven sexistische und respektlose Äußerungen über mein Aussehen. Niemand oder nur Wenige möchten nur auf ihr Aussehen reduziert werden. Hier ist es egal, ob man Bedienung, Anwältin, It-Girl, Krankenschwester oder Putzfrau ist. Ich bestehe ja nicht nur aus meinem „Ärschel“ . Männer ihr könnt gerne Komplimente machen, aber wenn die Grenze überschritten ist, ist sie überschritten. Dann haltet doch einfach mal eure Fresse und schaut nur das Ärschel an, denn das sind schon sexuelle Äußerungen. Eine Handbreite von sexueller Belästigung entfernt. 

Das ist aber alles vollkommen normal. 

Wir Alle haben glücklicherweise unsere Ecken und Kanten. 

Es muss noch nicht mal die übergenervte Antwort sein die wir geben, es können auch einfach für einen unangenehme Situationen sein, die verschiedene Gefühle in uns wecken. 

Trauer, Scham, Ekel, Wut und so weiter. Vollkommen menschlich. Hervorgerufen durch irgendwelche Erlebnisse, Erinnerungen und oder Situationen, Gerüche, Sätze oder Charakterzüge. Solche Reaktionen haben ja meist oft irgendwelche Hintergründe. Doch, dass interessiert die #Gesellschaft nicht. Also müssen wir uns Strategien einfallen lassen, wie wir Alle besser mit den Triggern klar kommen und leben können. 

Wunderbar, dass es doch noch ein paar Menschen gibt, die Einem helfen, leiten und durch solche Situationen durch manövrieren können und wollen. 

#Danke

Gerade für Betroffene von Missbrauch ist der Alltag nicht der Leichteste. 

Immer wieder lese und höre ich und durch eigene Erfahrungen von Betroffenen das sie Angst haben beispielsweise mit dem Bus zu fahren, umgeben von Menschenmengen zu sein, alleine daheim zu bleiben, arbeiten zu gehen, vor Männer oder Frauen und so weiter und so weiter… Das macht den Umgang mit dem sozialen Umfeld oft nicht leichter.

Heute hatte ich im Nachhinein, eine witzige Situation im Alltag die mich getriggert hat. Mit einem Herren, der mich an den Unternehmensberater mehr als einmal erinnert hat. 

Link zu Der Sexist als Chef
Man sagt, dass man auf so einen Trigger, unbewusst innerhalb weniger Sekunden reagiert. Zack, hat man ein schlechtes Gefühl und reagiert wie man eben reagiert. ( Im ersten Moment kann man auch gar nichts dagegen tun, aber im Zweiten ) was auch vollkommen in Ordnung ist. Deshalb braucht man sich im Nachhinein auch kein schlechtes Gewissen mehr einreden. Die Ursache dafür ist ja nun bekannt. Und passiert ist passiert. Jeder von uns hegt und pflegt seine Macken. 

Also nicht das das Triggern witzig war, sondern nur wie es zustande kam. Und für mich auch ein wenig ärgerlich, dass es wirklich noch Menschen gibt, von Denen ich mich so derart provozieren lasse. Nun gut, hatte ja auch guten Grund^^^

Und gerade für mich ist es nicht so leicht, einfach mal meine Klappe zu halten. Es brodelt und brodelt wie eine heiße Gulaschsuppe…

Also bekam ich heute den wunderbaren Tipp, wie ich solchen Situationen entgegen steuern kann, um den Trigger abzufangen. 

In der blöden Situation in der ich mich befand, schob mir der Helfer, ein Stück Peperoni zwischen die Zähne… So ein Stück Peperoni beeindruckt mich allerdings nicht besonders sehr, wenn ich mich grad so richtig ärgern und in die Ecke drängen lassen muss. Also, sind von nun an irgendwelche super scharfe  Eisbonbons in meiner Tasche immer mit dabei.  

Kann gar nicht sagen, wie dankbar ich dafür bin… Sooo unglaublich easy. 

Nun, schieb ich mir lieber ein super scharfes Bonbon in den Rachen und bin damit minutenlang beschäftigt, als mit dem Ärger den ich hinterher habe, wenn ich mal meine, dass ich meinem Gegenüber mal meine Meinung pressen, und Anstand und Benehmen erklären muss. 

#supereasy 

Mich ärgert es ja fast, dass ich Da nicht von alleine drauf gekommen bin…

Fakt ist und bleibt, dass mich unfreundliche und respektlose Menschen im Alltag unglaublich nerven. Selbst wenn der Papst käme und sagen würde, „Hallo, ich bin der Papst!“ würde es mich keinen mm lang jucken und Dem stecken, wenn er meine persönliche Grenzen überschreitet oder ein nationaler Sozialist genauso dumm ist wie ein Nazi… Vielleicht mit dem Eisguzl nur etwas später und ruhiger, da meine ganze Energie schon von dem Eis entschärft wurde. Egal ob obdachlos, dick, dünn, häßlich, blöd oder unglaublich reich oder wer mit Nachnahmen Trump heißt, heißt das nicht, dass wir mehr oder weniger Respekt voreinander haben sollten. Erziehung, Knigge, Respekt. 

#Trump

Ich weiß… Die Meisten kann man nicht mehr ändern, weil sie es eben so gelernt haben und schon immer so sind und waren, und oder eben auch, weil Ihnen nie Jemand gesagt hat, dass das Verhalten total daneben ist. Man sollte es auch nicht immer versuchen. Und man muss auch nicht immer einer Meinung sein oder Andere akzeptieren. Das ist nicht nötig, aber man sollte sie respektieren. 

#Respekt außer den Rassisten 

#OnePeopleOneLoveOneWorld

  • Behandle deinen Gegenüber so, wie du behandelt werden möchtest. 
  • Gehe mit deiner Umwelt so um, wie mit deinem eigenen Zuhause. 
  • Man kann nie wissen, was unser Gegenüber schon erlebt hat. 

#EinbesseresMiteinander

#Kommunikation

Ganz geile Sache, sollte der Ein oder Andere mal unbedingt ausprobieren. 

Manchmal funktioniert die Kommunikation nicht, da es beruflich oder durch andere Situationen bedingt, nicht möglich ist. 

Dafür tut es dann das Eisbonbon… 🙂 

Vielleicht konnte es nicht nur für mich einfacher gemacht werden, sondern für euch auch. 

Das kann doch nicht wahr sein, dass man sich über nichtswissende Menschen so ärgern muss, anstatt es einfach wegzulächeln und Fi.. Dich zu denken…

Meistens funkt das ja auch wunderbar, aber es gibt immer ganz spezielle Kandidaten, die das Fass zum überlaufen bringen. 

#RoteCharaktere und da gehöre ich definitiv mit dazu

🙂 

In diesem Sinne, eine schöne Zeit und lasst euch nicht ärgern… 

P.s Ja, man muss nur wissen wie etwas funktioniert, dann ist es schon viel einfacher.

#Lifehack

Missbrauch verarbeiten

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: